Durchsuche Beiträge mit Schlagwörtern malecon

Endlich ist es soweit. Viel zu lange hat die Auswertung des dritten Rum Tasting gedauert. Das Warten hat nun ein Ende.

Die einzelnen Teilnehmer haben im Kreise anderer Rumliebhaber oder ganz für sich die einzelnen Kandidaten probiert und ohne zu wissen, welcher denn nun welcher ist, ihre Stimme abgegeben. Möglich sind Punkte von 1-10, wobei 1 wirklich schlecht ist und die 10 das Non-plus-Ultra darstellt. Jeder Rum Kandidat wird einzeln bewertet, so dass es auch zu Mehrfachvergebung gleicher Zahlen kommen kann. Soweit so gut.


Die Teilnehmer

Ron Varadero Gran Reserva 15 Jahre: Kuba ist die Heimat dieses exzellenten Rums. 15 Jahre reift er in Eichenfässern, in denen zuvor bereits Bourbon Whisky gelagert hat. Würzig und süß im Aroma, Vanille und Gewürze mit einem leisen Hauch Nuss paart sich zum Geschmack.

El Dorado Rum 15 Jahre: In seinen 15 Jahre Reifezeit in Eichenfässern wird dieser Tropfen erst zu dem, was er ist. Eine liebliche Süße verbindet sich mit einer frischen Würze zu einem erlesenen Aroma. Im Geschmack dominiert tiefe schwere Schokolade, umspielt von Röstaromen und Eiche. Der aus Guyana stammende Rum erhielt bereits einige Auszeichnungen, wie den ersten Platz von 1998-2000 drei Mal in Folge beim IWSC (Internationl Wine & Spirit Competition). Im Jahre 2010 gelang ihm dieser Streich erneut.

Ron Zacapa 15 Jahre: Der Ron Zacapa reift wie seine Konkurrenten bis zu 15 Jahre. Farbe, Aroma und Geschmack harmonieren zu einem Ganzen. Das komplexe Aroma entfaltet Vanille, Nüsse und Trockenfrüchte, sowie Holz und Würzigkeit. Im Finish ist der Rum sehr weich und aromatisch.

Malecon Reserva Superior 15 Jahre Rum: 15 Jahre Reife verhelfen dem Malecon 15 zu seinem intensiven und vollen Aroma. Ein wenig Vanille und fruchtige Süße entfalten einen Hauch seiner Exotik. Im Geschmack wirkt der Malecon 15 Jahre unaufdringlich, aber voll. Karamell, ein wenig Eiche, Süße und Frucht.

Ron Malteco 15 Jahre: Guatemala gehört in der Rumherstellung zu der Spitzenliga. Der Ron Malteco reift 15 Jahre in Eichenfässern, um seinen vielfältigen und fülligen Charakter anzunehmen. Optisch wiegt der Malteco schwer, im Geschmack versprüht er eine gewisse Leichtigkeit und Süße in perfekter Balance. Toffeekaramell, Vanille und unbeschwerte Süße, nicht zu aufdringlich, einfach schlank im Zusammenspiel.

Matusalem Gran Reserva 15 Jahre: Was macht nun den Matusalem Gran Reserva 15 Jahre in seiner Besonderheit aus? Süße Vanille, Karamell, Sirum und Pflaume verschmelzen zu einem cremigen Genuss. Am Gaumen entfaltet sich der Matusalem überraschend fruchtig und süß.

Mocambo Anejo 15 Jahre: Das karibische Klima bietet neben den idealen Lagerbedingungen für Rum auch hervorragenden Anbau von Zuckerrohr. Eine ausgesuchte und seit Generationen weitergereichte Rezeptur ist für die Besonderheit dieses Rums verantwortlich. Karamell und einen Hauch von Vanille im Aroma, dann folgen Gewürze und getrocknete Früchte, die sich lieblich mit angenehmen süßen Mandeln paaren.

Jetzt kennen wir die Teilnehmer des dritten Rum Tasting schon etwas besser. Allerdings sind wir an der Meinung der Tester interessiert und da wird es interessant. Immerhin stehen hier 15 jährige Rum-Sorten an dem „Pranger“.

Ergebnis nach Punkten

Die Goldemedaille geht an den Malecon Reserva Superior 15 Jahre Rum, mit einem Punkteschnitt von 6,48. Sehr dicht auf folgt Silber mit dem El Dorado Rum 15 Jahre mit 6,43 Punkten im Schnitt. Auf dem Bronzetreppchen findet sich der Ron Malteco 15 Jahre mit immerhin noch 6,39 Punkten. Nach ein paar wenigen Differenzen folgen bereits die restlichen Rum-Sorten.

15 Jahre scheint eine magische Zahl zu sein. Keiner der Teilnehmer kommt in seinem Punkteschnitt unter 5 Punkte! Das sagt durchaus etwas über die grandiose Qualität aller Rums aus. Und zwar selbst dann, wenn es nicht der persönliche Favorit ist. Auch liegen die drei Sieger sehr dicht beieinander, so dass nur schwer von einem klaren Sieger gesprochen werden kann.

Nach Punkten muss sich der Mocambo Anejo 15 Jahre hinter allen anderen geschlagen geben. Etwas verwirrend ist für mich die Platzierung des Ron Zacapa 15 Jahre. Hätte ich vorher einen Tip abgegeben, hätte ich auf die Plätze 1-3 getippt.


Ergebnis nach Höchststimmen

Eine Auswertung der höchsten Stimmen für einen Kandidaten gleicht häufig dem Punkteschnitt, mit geringen Abweichungen. Dieses Mal hingegen zeigt sich hier eine ganz deutliche andersartige Bewertung. Der dritte Sieger aus den Punkten, der Ron Malteco 15 Jahre hat den meisten Testern einfach am besten geschmeckt! Das ist eine klare Aussage und deutet für mich auf den Gesamtsieger der Bewertung hin. Und unser Sieger nach Durchschnittspunkten hat zwar vielen gut geschmeckt, aber nicht am besten! Der Malecon Reserva Superior 15 Jahre Rum liegt bei den Höchststimmen ganz weit hinten.

Der El Dorado Rum 15 Jahre, zweiter nach Punkten verbucht hier ebenfalls eine Silbermedaille und kann sich mit dem Urteil „Durchweg sehr gut“ abholen. Den dritten Platz nach Höchststimmen verbucht der Ron Varadero Gran Reserva 15 Jahre für sich.

Ergebnis nach Preis-Leistung-Verhältnis

Billig ist billig und viel bringt viel? Letztlich muss das natürlich jeder für sich bewerten, ob ihm sein Geschmack das Geld wert ist. Legt man jedoch einfach den Punkteschnitt zu Grunde und setzt diesen gegen den Literpreis der teilnehmenden Rum-Sorten, dann ergibt sich folgendes Ergebnis.

Malecon Reserva Superior 15 Jahre Rum und Ron Malteco 15 Jahre sind die beiden Sieger in dieser Auswertung. Für die Anzahl ihrer Punkte sind sie im Vergleich relativ preiswert. Dazu stößt der Matusalem Gran Reserva 15 Jahre, als überraschender dritter.

Absolute Preise

Dieses Diagramm zeigt lediglich auf, welchen absoluten Preis die einzelnen Rums kosten.


Fazit

Am Ende entscheidet sich natürlich jeder für seinen eigenen Geschmack, das steht außer Frage. Trotzdem sagt uns die Auswertung über das Gesamtbild eine Menge. Die „teuren“ Rums verbuchen durchaus die meisten Höchststimmen für sich, als Sieger nach Punkten setzt sich jedoch ein eher „günstiger“ Rum durch. Außergewöhnliche Rums haben außergewöhnliche Liebhaber, der Punktesieger schmeckt allen irgendwie, aber ist nicht DIE Besonderheit.

Allerdings kann man durch die Bank sagen, alle teilnehmenden Rum-Sorten, ob ihrer Durchschnittspunkte, schmecken generell gut und sind kein Fehlkauf, möchte jemand eine Flasche auf gut Glück verschenken.

Euer

Rum-pelstilzchen

.




Für das dritte Tasting von Rum & Co wurden ausschließlich 15 jährige Rums ausgewählt, die uns von Kuba über Demara bis nach Guatemala führen. Freuen Sie sich auf folgende Teilnehmer:

1. Ron Varadero 15 Jahre

2. El Dorado 15 Jahre

3. Ron Zacapa 15 Jahre

4. Malecon 15 Jahre

5. Ron Malteco 15 Jahre

6. Ron Matusalem 15 Jahre

7. Mocambo Anejo 15 Jahre

Sie können dieses Tasting wie alle anderen bisherigen bei Rum & Co erwerben. Sie gehen KEIN ABO ein, Sie müssen jedes Tasting wieder neu bestellen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Tasten der verschiedenen Sorten. Bei Fragen zum Tasting sind wir gerne unter 04627/184083 oder info@rumundco.de für Sie erreichbar.

Im Mai fand das erste Tasting des Online Shop Rum & Co statt. Hierzu wurden sieben Rums ausgesucht, in kleine Fläschchen abgefüllt und daraufhin nur mit einer Nummer gekennzeichnet, an die Tester verschickt. Diese probierten jede einzelne Probe, vergaben eine Bewertung von eins (sehr schlecht) bis zehn (sehr gut) und schickten die gesammelten Eindrücke an den Organisator zurück. Diese Bewertungen wurden nun zu dieser Auswertung zusammengefasst und analysiert. Viel Spaß beim Lesen!

Die Kandidaten

Malteco 10
Der 10 jährige Malteco wird in Guatemala von Industrias Licoreras de Guatemala destiliert, welche auch für zum Beispiel für Zacapa und Botran verantwortlich sind. Gelagert wird der Rum von Malteco anschließend jedoch von Malteco selbst gelagert und abgefüllt. Geschmacklich gleichen sich aber besonders Zacapa und Malteco sehr stark.

Malecon 18
Dieser Rum aus Panama wird von der Distillerie Carribean Spirits hergestellt. Gelagert wird dieser nicht in einem normalen Lagerhaus, sondern er ruht 18 jahre lang in Eichenfässern, die sich in Höhlen Panamas befinden. Laut Flaschenetikett wird Malecon Rum nach kubanischen Vorbild hergestellt. In wie fern das zutrifft oder ob dies nur als Verkaufsargument genutzt wird, sei mal dahingestellt.

Coruba 12 Cigar Rum
Coruba Rum wird ebeneso wie zum Beispiel die bekannte Marke Appleton von Wray & Nephew auf Jamaica hergestellt und vertrieben. Dieser Rum lagert mindestens 12 Jahre in kleinen Eichenfässern, bevor er in Flaschen abgefüllt wird.

Centenario Fundacion XX
Centenario Rum ist einer der wenigen Rums, die in Costa Rica hergestellt werden. Der Centenario Fundacion XX ist das Flagschiff des Herstellers (Centenario Internacional) und wird 20 Jahre lang gelagert. Besonders auffällig ist die Flasche, welche komplett in Leder gehüllt ist.

Plantation Guadeloupe
Die Plantation Serie wird in Frankreich von Cognac Ferrand abgefüllt. Ziel ist es, dass jede der Abfüllungen den typsichen Stil des jeweiligen Landes bzw. Insel widerspiegelt. Die Rums lagern erst einige Jahre an ihrem Produktionsort, bis sie schließlich nochmals in kleinen Fässern aus französischer Eiche bei Cognac Ferrand lagern um den letzten Schliff zu bekommen. Dieser Rhum Agricole kommt ursprünglich von der französischen Insel Guadeloupe und ist der erste Rum der Plantation Serie, der als Einzelfassabfüllung auf den Markt gebracht wird. Hierzu wurden 3 Fässer aus dem Jahr 1998 ausgewählt, welche 10 Jahre lang in 350 Liter Eichenfässern lagerten. Auf jeder Flasche ist angegeben, von welchem Faß diese befüllt wurde und um die wievielte Flasche es sich handelt.

Zacapa 23
Zacapa Rum, wird wie schon ein paar Zeilen vorher erwähnt, von Industrias Licoreras de Guatemala destiliert, gelagert und abgefüllt. Lange wurde dieser Rum mit einer Altersangabe von 23 Jahren verkauft, was leider nicht ganz stimmt. Wie alle anderen Zacapa Rums wird auch der “23er” im Solera Verfahren hergestellt, bei welchem Fäßer nie ganz gelehrt werden, sondern immer wieder mit neuem Rum nach befüllt werden (eine genaue Beschreibung gibt es hier: klick). Daher wurde von Diageo, als diese den weltweiten Vertrieb von Zacapa übernahmen, auch das Label überarbeitet, welches nun nicht mehr “23 anos“, sondernSolera 23″ enthält. Offiziell sind im Zacapa 23 Rums zwischen 6 und 23 Jahren enthalten. Laut Zacapa war dies aber schon immer der Fall und der Blend wurde nicht erst mit der Label Änderung verjüngt (die Altersangabe von 6 bis 23 jährigen Rums ist tatsächlich schon viele Jahre auf der Website von Zacapa zu finden). Hierzu gab es seinerzeits einige Diskussionen und es finden sich auch allerlei Vergleichstests mit verschiedenen Versionen von Zacapa 23. Leider gibt es kein klares Ergebnis, sondern es finden sich “Belege” für beide Seiten. Vor einiger Zeit habe ich daher selbst mehrere Versionen verglichen (Zacapa 23 in der alten Bastflasche, Zacapa 23 anos, Zacapa Solera 23, Zacapa 23 anos Etiqueta Negra) und konnte keine großen Unterschiede feststellen. Am besten gefallen hat mit der Etiqueta Negra (kräftiger, weniger süß und vielschichtiger), die normalen “23er” waren allerdings fast identisch. Die kleinen Unterschiede lassen sich, meiner Meinung nach, auf das unterschiedliche Alter der Flaschen und Öffnungszeitpunkte/Oxidation erklären.

Pyrat XO
Dieser Rum Blend wird auf der Insel Anguilla aus mehreren karibischen Rums hergestellt, die bis zu 15 Jahre gelagert wurden. Bekannt ist der Rum für seinen markanten Orangengeschmack. Wie bei Zacapa 23 gab es vor einigen Jahren einige Diskussionen über eine Veränderung des Blends. Leider ergaben diese, dass wohl tatsächlich etwas geändert wurde. Die aktuelle Version ist deutlich süßer und nochmals orangiger als der alte Blend (Vergleich 1, Vergleich 2), was ich auch selbst feststellen konnte.

Ergebnis

Das erste Tasting von Rum & Co konnte mit 28 Teilnehmern eine stattliche Anzahl an Bewertungen hervorbringen. Vielen Dank an die fleißigen Tester!

Rum & Co Rum Tasting: Ergebnis

Rum & Co Rum Tasting: Ergebnis

Eindeutige Gewinner waren die beiden Rums von Zacapa und Centenario. Der Zacapa 23 erhielt eine durschnittliche Bewertung von 8,32 Punkten, der Centenario folgt mit ebenso guten 7,96 Punkten. Auf dem dritten Platz folgt etwas abgeschlagen der 10 järige Malteco mit 6,71 Punkten. Alle drei Rums haben gemein, dass sie zwar komplexe Geschmacksprofile aufweisen, gleichzeitig aber auch sehr einfach trinkbar sind und sich eher auf der süßen Seite der Rum-Vielfalt befinden.

Die weiteren vier Rums erhielten mit Bewertungen zwischen 4,6 und 5,8 zwar keine richtig schlechte Punktzahlen, liegen aber einiges hinter den drei Rums auf dem Treppchen.

Der einzige Rhum Agricole und mein persönlicher Favorit, landete auf dem vorletzten Platz. Nur der zwölfjährige Rum von Coruba gefiel den Teilnehmern noch weniger.

Des Testers Liebling

Kommen wir nun zu den einzelnen Lieblingen der Tasting Teilnehmer. Zacapa, Malteco und Centenario können parallel zu den Durschnittsbewertungen auch die meisten Spitzenbewertungen für sich verbuchen. Allein der Zacapa 23 konnte 17 Teilnehmer in seinen Bann ziehen und entlockte ihnen die Höchstwertung. Selbst der im Punktedurschnitt kaum schlechtere Centenario Fundacion XX kann hier nicht mithalten und erhielt nur acht Stimmen, der Malteco 10 sogar nur fünf.

Gleichzeitig fällt jedoch sofort auf, dass der im Durschnitt am schlechtesten bewertete Coruba der Lieblingsrum von immerhin vier Teilnehmern war. Die höher bewerteten Malecon, Plantation und Pyrat konnten nur zwei, einen bzw. drei Tester derart überzeugen.

Dies zeigt sehr schön, dass man sich auf keinen Fall nur auf die Durschnittsbewertungen verlassen sollte. Falls man sich einen Rum kaufen möchte, kommt es immer auf den eigenen Geschmack an. Falls dieser für einen Rum spricht, den sonst kaum jemand mag und in Vergleichstests auf Webseiten, Büchern oder Tasting Panels schlecht abschneidet, ist das einfach so.

Allerdings ist es natürlich wahrscheinlicher, dass einem ein Rum besser schmeckt, der von vielen anderen auch als gut eingeschätzt wird, als ein Rum, der den meisten Personen nicht schmeckt. Da hilft letztenendes nur eins: Viel probieren!

Rum & Co Rum Tasting: Favoriten

Rum & Co Rum Tasting: Favoriten

The World for a Bottle of Rum?

Auch in diesem Tasting gibt es einen eindeutigen Preis/Leistungs-Sieger: den Malteco 10y. Kein anderer Rum wurde ähnlich gut bewertet und kostet dabei so wenig wie dieser. Aber auch der Centenario Fundacion XX kann mit einem guten P/L-Verhältnis glänzen, obwohl er schon knapp 40€ kostet. Leicht abgeschlagen ist diesmal der Zacapa 23 mit einem Preis von ca 50€.

Schlusslicht ist auch in deser Analyse der Coruba 12 Cigar Rum mit einem Preis von ca. 40€ – fast genauso teuer wie der Centenario Rum. Aber auch der Plantation Guadeloupe kommt nicht gut weg. Ein Preis von ca. 40€ wird vielen Testern 10 oder gar 20€ zu viel sein.

Der Malecon 18 und Pyrat XO sind wie auch schon bei den bisherigen Betrachtungen unspektakulärnicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Rum & Co Rum Tasting: Preis/Leistung

Rum & Co Rum Tasting: Preis/Leistung

Rum & Co Rum Tasting: Preise

Rum & Co Rum Tasting: Preise in Euro

Detailergebnisse

Rum & Co Rum Tasting: Bewertungen im Detail

Rum & Co Rum Tasting: Bewertungen im Detail

Bezugsquellen

Alle hier vorgestellten Rums könnt ihr bei dem Veranstalter des Tastings kaufen: Rum & Co Online Shop.