Die Teilnehmer stellen sich vor:

Maison Landrau XO zählt zur Crème de la Crème der Cognacs, mit einem frischen belebenden Geschmack, eine gewisse Süße aber auch würzigen Noten.

Chateu de Beaulon 7 Jahre hat ein sehr feines und blumiges Bouquet entwickelt mit noten von Geranien und Orangen. Geschmacklich nach Rosinen und einem Hauch Engelwurz.

Frapin VSOP von einem bekannten alten Familienunternehmen aus der Grande de Champagne. Ein sehr Würziger und intensiver Cognac

Pitaud VSOP ein Cognac der gerne getrunken wird mit einem fruchtigem Aroma, die mit Nuancen von Sherry unterlegt sind.

Chateau de Beaulon 12 Jahre reift 12 Jahre in in erlesenen Limousineichen-Fässern bzw. Tronçaiseichen-Fässern . Geschmacklich erinnert er an exotische Früchte und nebenbei Nuancen von Aprikosen, Brombeeren und Sandelholz.

Frapin XO in der Regel 35 – 40 Jahre gelagert. Hat einen angenehmen frischen Geschmack nach Früchten und Gewürzen mit einem Hauch von Holz und Vanille.

Claude Chatelier XO Excellence bei diesem Cognac handelt es sich um ein Cuvée aus sehr alten und jungen Cognacs. Geschmacklich ist er frisch und aromatisch, aber auch weich, mild und harmonisch.

Ergebnis nach Punkten:

Gewinner dieses Tastings ist der Claude Chatelier XO Excellence mit einem Notendurchschnitt von 7. Den zweiten Platz und immer noch mit gutem 6,4er Schnitt erreicht der Pitaud VSOP, dicht gefolgt vom Frapin XO der mit der Bronzemedaille dieses Tasting beendet. Als Vierter und nur hauchdünn am Podest vorbeigerutscht ist der Chateau de Beaulon 12 Jahre über die Ziellinie gekommen.

Ergebnis nach Höchststimmen:

Auch nach den Höchststimmen liegen wieder die gleichen 3 Cognacs vorne.

Unser Testsieger Claude Chatelier XO Excellence gewinnt auch nach Höchststimmen und das sehr deutlich. Zweiter wird der Frapin XO vor dem Drittplatzierten Pitaud VSOP. Wir vergeben dann noch dreimal Platz vier und müssen leider noch die traurige Wahrheit akzeptieren , dass wir hier nicht nur 6 getestete Cognacs hatten, sondern der Chateau de Beaulon 7 Jahre wirklich keine Höchststimme hatte.

Ergebnis nach Preis / Leistung:

Wird der Preis je Liter auf den Punkteschnitt gerechnet, so erreicht der Claude Chatelier XO Excellence hier die nächste Goldmedaille und sichert sich somit den absoluten und unumstrittenen Sieg des Tastings. Silber teilen sich hier der Pitaud VSOP und der Frapin VSOP.

Absolute Preise je Liter:

Dieses Diagramm zeigt uns lediglich, welchen absoluten Preis die einzelnen Kandidaten haben.

Fazit:

Teuer gleich gut, billig gleich schlecht ist wohl in diesem Tasting nicht angebracht. Man muss aber zugeben, dass der teuerste in diesem Tasting der Frapin XO es sehr schwer hatte die jeweiligen Podestplätze zu erreichen. Sehr überraschend für mich ist und bleibt der Claude Chatelier XO Excellence, der alle Kategorien von Anfang bis Ende dominiert hat und das zu einem relativ günstigen Preis.